Spiele für unterwegs – ob Auto, Bus, Bahn oder Flugreisen

Mit Kindern zu reisen kann manchmal etwas nervenaufreibend sein. Insbesondere bei langen Autofahrten oder auch Zugfahrten und Flugreisen, wenn die Kinder sich irgendwann langweilen.

Diese Spiele für lange Autofahrten helfen gegen Langeweile und fördern gleichzeitig die Deutschkenntnisse und die Konzentration. Das Beste daran ist aber, man benötigt überhaupt keine Materialien um zu spielen und Spaß machen sie auch noch!

 

1 – Das Alphabet Spiel

Es wird das Alphabet von A bis Z durchgegangen und alle Mitspieler sind reihum dran. Vorab entscheidet man sich noch für ein Thema, z.B. Tiere oder Essen…

Dann geht es los:

A – Affe, B – Bär, C – Chamäleon, D – Dachs …

A – Apfel, B – Banane, C – Cheeseburger, D – Dattel …

Bei manchen Kategorien sind X und Y etwas schwierig, wenn da also keinem etwas einfällt überspringt man diese einfach. Bei der nächsten Runde fängt dann jemand anders an, damit man andere Buchstaben als in der Vorrunde bekommt. Die bereits genannten Tiere oder Dinge dürfen nicht noch einmal genannt werden.

 

2 – Das Wortkettenspiel

Bei diesem Spiel sucht man am besten ebenfalls ein Thema, wie beispielsweise Tiere, aus.

Der erste Spieler nennt ein Tier:

Schlange

Der zweite Spieler muss nun mit dem letzten Buchstaben des Wortes ein Tier nennen:

Esel -> Luchs -> Schwein -> Nilpferd -> Dachs …

 

3 – Teekesselchen  

Das ist unser Lieblingsspiel für lange Autofahrten oder andere Verkehrsmittel. Drei oder mehr Spieler werden benötigt.
Zwei Spieler suchen einen Begriff der doppeldeutig ist. Wie z.B.:

  • Bank: Die zum Sitzen und die mit den Konten
  • Decke: Zum zudecken und die oben in der Wohnung
  • Schlage: Das Tier und die Schlange zum Anstehen
  • Schloss: Das für Prinzessinnen und das für den Schlüssel …

Die beiden Spieler sprechen sich heimlich ab, wer welches nimmt und geben den Ratenden abwechseln Hinweise. Die Hinweise sollten zuerst nicht zu offensichtlich sein, sonst ist das Spiel zu schnell zu Ende.

Beispiel: Schloss:

Spieler 1: „Mein Teekesselchen ist sehr groß.“

Spieler 2: „Mein Teekesselchen ist eher klein.“

 

1: „Mein Teekesselchen ist sehr alt.“

2: „Mein Teekesselchen kann alt oder neu sein.“

 

1: „Mein Teekesselchen ist etwas für Reiche.“

2: „Mein Teekesselchen hat viele verschiedene Formen.“ …

 

Die übrigen Spieler können nach jedem Hinweis raten, was das Teekesselchen sein könnte. Ein wirklich toller Zeitvertreib, der auch Erwachsenen Spaß macht. Die Spieler merken sich am besten welche Hinweise von welchem Teekesselchen-Spieler kamen, damit sie sich immer mehr ein Bild machen können, wer was beschreibt.

Wer das Spiel einmal gespielt hat, findet im Alltag immer wieder neue doppeldeutige Worte und so wird das Spiel nie langweilig!

Weitere Teekesselchen Wörter:
Becken, Schild, Kreuz, Figur, Tau, Hering, Blase, Pony, Fliege, Blatt, Essen, Zug, Bahn

 

Der Klassiker – „Ich packe meinen Koffer…

und nehme mit: Ein Schlauchboot.“

Der nächste Spieler: „Ich packe meinen Koffer und nehme mit: Ein Schlauchboot und eine Zahnbürste.“

Der nächste Spieler: „Ich packe meinen Koffer und nehme mit: Ein Schlauchboot, eine Zahnbürste und Süßigkeiten.“

Immer so weiter bis der Erste einen Fehler macht. Dann kann man entweder ein Auge zudrücken oder gleich eine neue Runde beginnen.

 

Es muss ja nicht immer digital sein

Es muss ja nicht immer digital sein und diese Art Spiele für lange Autofahrten sind natürlich auch toll, da die ganze Familie zusammen spielen kann und nicht jeder für sich an seinem Handy. Probiert es aus!

Zwischendurch kann natürlich auch eine Pause eingelegt werden und die Eltern freuen sich dann, wenn der Nachwuchs sich auch noch für eine Mathe-App begeistern lässt und nebenbei auf Reisen auch noch das kleine Einmaleins lernt.

Hat dein Kind Schwierigkeiten und findet das Lernen für die Schule mühsam? Dann schaue dir auch unseren Artikel Lernen lernen: Lernmethoden für Grundschüler an.

Kennst du noch andere tolle Spiele für unterwegs? Dann hinterlasse gerne einen Kommentar, wir würden uns freuen!

Kategorien: Lernmethoden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.